Kellersysteme

Der H+L -Standardkeller

Das variable Kellersystem – konsequent und wirtschaftlich

Die geschosshohen Wandelemente in Stahlbetonausführung sind in den Innenseiten schalungsglatt und nach dem Verspachteln der wenigen Stoßfugen tapezierfertig. Individuelle Planungsmöglichkeiten und die perfekten Montage- und Gestaltungseigenschaften des RATIOPLAN® Standardkellers sind, wie bei allen H+L Kellersystemen, herausragende Vorteile dieser sehr wirtschaftlichen Kellerlösung.

Bauphysik

Spezifikationen Ratioplan® Standardkeller
System Geschosshohes Vollmontage – Kellersystem aus Stahlbeton
Mögliche Wandstärken

Außen (in cm)

17,5 | 20 | 24 | 30
und Sonderanfertigungen

Innen (in cm)

10 | 11,5 | 15 | 17,5 | 20 | 24
und Sonderanfertigungen

Fertigungslängen bis zu 7,50 m pro Element
Betongüte C 20/25 I C30/37
Geschosshöhen/lichte Rohbauhöhe variabel
Grundrissgestaltung individuell nach Wunsch ohne Rasterbegrenzungen
Stoßverankerung Philippschlaufen mit Stoßbewehrung
Rohstoffe Stahlbeton nach DIN EN 1992-1-1/EC2
Versetzmörtel nach Anforderung
Flächenbehandlung

Außen
abgescheibt

Innen
spachtelfähige Wände

Elektroinstallation Elektroleerdosen und Leerrohre nach Wunsch

Detail Anschluss an Bodenplatte
(am Beispiel Stahlbetonwand d=17,5 cm)

technische Dokumentationen & Zulassungen

Der H+L – WU Keller Wasserdicht

Das doppelwandige Kellersystem für höchste Ansprüche

Der Erhalt von natürlichen Gegebenheiten der gewachsenen Landschaft, die meist den besonderen Reiz eines Grundstückes ausmachen, beschert in der Regel auch bauliche Sonderausführungen. Um sowohl höchsten statischen Belastungen als auch extremem Grundwasserdruck sicher standzuhalten, hat H+L den WU-Keller Wasserdicht entwickelt. Die Basis des Systems bildet ein Betonfundament aus wasserundurchlässigem Beton. Auf diese wasserdichte Bodenplatte werden die im Werk vorgefertigten Doppelaußenwandelemente aufgesetzt. Ohne zusätzlichen Schalungsaufwand werden die mit Stahlarmierungen verbundenen Außenwandelemente mit Beton vergossen.

Der kraftschlüssige Verbund zwischen Fundament und Kelleraußenwand erreicht somit eine absolut wasserdichte Wannenausführung (die sogenannte „weiße Wanne“). Die Wahl der Innenwände richtet sich nach den statischen Erfordernissen des geplanten Baukörpers.

Detail Anschluss an Bodenplatte
(am Beispiel Doppelwand d=30 cm)

Bauphysik

Spezifikationen Ratioplan® Wasserdicht
System Doppelschaliges, geschosshohes Vollmontage – Kellersystem aus Stahlbeton
Mögliche Wandstärken

Außen (in cm)
20 | 24 | 30 | 36,5

Innen (in cm)
10 | 11,5 | 15 | 17 ,5 | 20 | 24

Fertigungslängen bis zu 7,50 m pro Element
Betongüte C 30/37
C 25/30
Geschosshöhen/lichte Rohbauhöhe variabel
Grundrissgestaltung individuell nach Wunsch bis 7,50 m ohne Rasterbegrenzungen
Stoßverankerung geschlossene Schalen; an den Stößen kein Abschalen erforderlich; Bewehrungschlaufen im Ortbetonkern, evtl. Deckeneinpassung
Rohstoffe Stahlbeton oder WU-Beton nach DIN EN 1992-1-1/EC2
Versetzmörtel nach Anforderung
Flächenbehandlung

Außen
Sichtbetion
(Verputze entfallen)

Innen
spachtelfähige Wände
1x schalungsglatt
1x abgescheibt

Elektroinstallation Elektroleerdosen und Leerrohre nach Wunsch

technische Dokumentationen & Zulassungen

Ihre Ansprechpartner

Michael Luck

Kalkulation

H+L® Baustoff GmbH
Am Lungwitzbach 1
08371 Glauchau

T: 03763 5090-625
F: 03763 5090-61

luck.m@hl-baustoff.de