Projektvorhaben 2020: Weiterentwicklung des Wandsystems und einer Fugenmasse

zurück nächster Eintrag
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist EFRE.jpg

Die H+L Baustoff GmbH bearbeitet zusammen mit einem weiteren Unternehmen und der TU Bergakademie Freiberg in einem FuE-Verbundvorhaben das Teilthema  „Entwicklung eines Wandsystems und einer Fugenmasse“.

Wandsysteme:

Diese sollen auf der Basis neuer Rohstoffe, die ressourcenschonend aus bisher nicht verwertbaren Resten aus Aufbereitungsprozessen gewonnen werden, entwickelt werden. Dazu sind sowohl grundlegende Arbeiten zum  Produkt als auch zur  Herstellungstechnologie notwendig.

Eine verbesserte Wärmedämmung bringt Ersparnisse bei den Heizungskosten und eine Verminderung der Emissionen. Bei gleichen Dämmeigenschaften wie traditionelle Wandsysteme bedeuten dünnere Wandstärken einen Gewinn an Nutzfläche für den Bauherrn.

Fugenmasse:

Ebenfalls auf Basis der neuen Rohstoffe ist eine auf das neue Wandsystem abgestimmte Fugenmasse mit verbesserter Wärmedämmung zu entwickeln. Dazu sind sowohl grundlegende Arbeiten zum  Produkt als auch zur  Herstellungstechnologie notwendig.

Der entscheidende Vorteil  der neuen Vergussmassen ergibt sich in einem geringeren Anfall von Nacharbeiten, weil es weniger Abplatzungen geben wird als bei den bisher verfügbaren Systemen.

Das Vorhaben wird mit finanzieller Unterstützung durch die Europäische Union und den Freistaat Sachsen durchgeführt.

hier können Sie das Projektzertifikat einsehen